Blumige Glückwünsche

Glückwunschkarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Pop of Petals und Punch Vierblättrige Blüte

Ich habe mir mal wieder eine farbliche Herausforderung gesetzt. Als Jugendliche stand ich voll auf die Farbkombination von Grün und Lila. Das musste ich unbedingt mal wieder ausprobieren und habe mich für Jade und Amethyst entschieden. Außerdem sollte noch eine schöne Neutralfarbe hinzu. Da habe ich mich gleich mal für Wildleder entschieden, weil das auch immer etwas zu kurz kommt bei mir.

Dann lag noch mein Stempelset Pop of Petals mit dem passenden Punch schon wieder viel zu lang unbenutzt herum. Somit musste das auch mal wieder dringend eingesetzt werden.

Herausgekommen ist eine Glückwunschkarte auf der Basis von Wildleder mit zwei Mattungen in Flüsterweiß. Die erste Matte habe ich noch mit ein paar Farbspritzern versehen. Die zweite Matte hat das tolle Geschenkband in Jade und Kupfer aus dem Kombipack Teestube erhalten. Dies habe ich einfach mit zwei Klebepunkten hinter der Matte befestigt.

IMG_4264

Meine Blütenblätter habe ich in Amethyst gestempelt und in der Mitte mit etwas Glitzer verziert. Die dahinter liegenden Blätter sind mit Jade auf Flüsterweiß gestempelt und – so wie die Blüten – mit dem Punch Vierblättrige Blüte ausgestanzt worden. Blüten und Blätter habe ich dann noch etwas über das Falzbein gezogen, so dass ein bisschen mehr Leben in die Blumen kommt.

Der Spruch „Glückwunsch“ stammt aus dem Stempelset Klitzekleine Grüsse, welches ich Anfängern wärmstens empfehlen kann. Ich habe mit einem ähnlichen Set auf Empfehlung meiner damaligen Demo und heutigen Upline angefangen. Es ist einfach so wahnsinnig vielseitig und du hast für fast alle Gelegenheiten einen passenden Spruch dabei.

 

Vicky x

Greife immer nach den Sternen

Willkommen im Leben mit Stampin‘ Up! Stempelset Sternstunden und Designerpapier Sternenhimmel

Ein neuer winziger Nachbar macht sich auf den Weg zu uns! Ist das nicht schön?! Ich freu mich so, die kleinen Zwerge in der Nachbarschaft aufwachsen zu sehen. Zu sehen, wie sie ihre ersten Gehversuche machen werden, vielleicht ab und an unseren Garten in Beschlag nehmen und uns Streiche spielen.

Zur Begrüßung des Winzlings muss natürlich eine Karte her. Da ich eh so verliebt in das Designerpapier Sternenhimmel bin und dies so toll zum Stempelset Sternstunden passt, habe ich auch wieder darauf zurückgegriffen.

Auf meiner Kartenbasis in Flüsterweiß habe ich eine Matte in Savanne gesetzt. Aus dem Designerpapier Sternenhimmel habe ich mir das tolle Papier in Marineblau mit den vielen Sternen zurechtgeschnitten. Im unteren Teil habe ich es dreimal mit einer Kordel in Flüsterweiß umwickelt und diese hinten mit Klebepunkten befestigt.

Den Spruch „Greif immer nach den Sternen“ aus dem Stempelset Sternstunden habe ich mit Wildleder auf Flüsterweißem Farbkarton gestempelt und mit der Stanze Etikett für jede Gelegenheit ausgestanzt. Den habe ich mit Dimensionals auf meinem obersten Layer befestigt und diesen dann auf meine vorbereitete Karte gesetzt.

Meine Farbkombination in der Übersicht:

Irgendwie war mir das aber noch zu nackert. Daher habe ich mir wieder aus flüsterweißem Farbkarton drei kleine Sterne gestanzt. Die Sterne habe ich noch mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift angemalt, damit sie ein bisschen glitzern.

Die Sternenstanze gibt es leider nicht mehr. Sie stammte mal aus einem Mini-Stanzenpaket mit einem Blümchen und einem kleinen Herz. Eigentlich unverzichtbar. Drückt die Daumen, dass das mal wiederkommt. Manchmal kann man auf ebay Glück haben und ein Set ergattern.

 

Vicky x

Mit dir ist jede Stunde eine Sternstunde

Freundschaftskarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Sternstunden und dem DSP Sternenhimmel

Sagt man seinen Liebsten nicht viel zu selten, wie wichtig sie einem sind? Mit der heutigen Karte ist das ganz einfach. Wie auch die Karte selbst recht einfach und ohne viele Hilfsmittel nachzubasteln ist.

Auf meine Basiskarte in Flüsterweiß habe ich eine Mattung in Wildleder und eine zweite Mattung aus dem tollen Designerpaper Sternenhimmel aufgebracht. Das Designerpapier trifft meinen Geschmack total. Es hat so schöne pastellige Farben und Klasse Muster. Du kannst es dir hier im Video von Stampin‘ Up! ab Minute 0:18 genauer anschauen:

Für meine Karte habe ich mich für das Sternchenpapier in Aquamarin entschieden. Aus ein paar Papierresten – zweimal ebenfalls aus dem Designerpapier Sternenhimmel und einmal ein Streifen in Wildleder – habe ich mir drei Wimpel geschnitten und diese mit Dimensionals oben links auf der Karte angebracht.

Den Stempel „Mit dir ist jede Stunde eine Sternstunde“ aus dem Stempelset Sternstunden habe ich dann noch direkt auf’s Designerpapier unten rechts gestempelt.

Wie ich finde eine total schlichte und einfache Karte, die kaum irgendwelche Hilfsmittel benötigt.

 

Vicky x

Gerahmte Glückwünsche

Glückwunschkarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Liebevolle Worte und Swirly Frames

Nein, du hast dich nicht verlesen. Es ist schon wieder die Kombination der zwei Stempelsets, die es mir heute angetan hat. Ich finde einfach, dass diese Sets beide so wahnsinnig vielseitig sind.

Meine Karte besteht aus der Grundkarte in Flüsterweiß und einer Mattung, ebenfalls in Flüsterweiß, die ich mit Dimensionals auf die Grundkarte aufgesetzt habe. Zuvor habe ich aber erstmal den großen Rahmen aus dem Set Swirly Frames auf meiner Mattung embosst (also zu gut deutsch: geprägt). Wie das geht, wollte ich dir eh schon lang mal erklären. Dann machen wir das doch schnell mal eben =)

 

Was du benötigst

Stempel: Da kannst du eigentlich jeden Stempel nehmen, den du magst. Ich habe bisher keine Unterschiede zwischen Wood Mount, Clear Mount und Silikonstempel festgestellt.

Tinte: Hier benötigst du eine besonders langsam trocknende, klebrige Tinte. Ich benutze immer das Versamark von Stampin‘ Up‘! Das ist transparent und somit auf jedem Untergrund nutzbar. Mit dem Versamark kannst du aber z. B. auch Wasserzeichen auf deine Projekte bringen, was bei dunklem Papier besonders effektvoll ist.

Embossingpulver: Damit der Prägeeffekt entsteht, wird ein Material benötigt, was sich auf dem Papier befestigen lässt. Es gibt Embossing-Pulver in vielen Farben. Zum Start mit dem Embossen würde ich transparentes Embossingpulver empfehlen. So kannst du jeden Stempel in die gewünschte Farbe bringen. Farbiges Pulver benutze ich kaum. Weiß, Silber und Gold lassen sich aber sehr vielseitig einsetzen. Die Döschen sehen zwar mini aus. Aber ich hab es in meiner Bastelkarriere bisher noch nicht geschafft, auch nur eins davon leer zu bekommen.

Erhitzungsgerät: Um das Embossingpulver zum Glänzen zu bringen, muss es eingeschmolzen werden. Das geht ganz elegant mit einem Heißluftfön. Wenn du aber mit Papercrafting gerade erst anfängst, ist das schon eine kleinere Investition. Ein normaler Fön tut es zwar nicht. Der wird nicht heiß genug. Aber ein Toaster kann in der schwäbischen Variante auch gut herhalten. Ich habe zu Anfang meine Projekte tatsächlich immer auf die Brötchenschienen gelegt. Ist nicht so elegant, geht aber auch (irgendwie). Passt aber bloß auf, dass ihr euch die Finger dabei nicht verbrennt oder das Haus in Brand setzt =)

Embossingbuddy: Dieser ist nicht zwingend nötig, hilft aber gut, wenn man genaue Ergebnisse erzielen möchte. Der Embossingbuddy besteht aus einem kleinen Säckchen, welches mit einem ganz feinen Pulver (ich vermute Stärke o. ä.) gefüllt ist. Diesen benutzt man, um das Papier vor dem Embossen von eventuellen statisch geladenen oder minimal feuchten / fettigen Flächen zu befreien. Ohne Embossingbuddy habe ich immer Pulver, welches an ungewünschten Stellen hängen geblieben ist, mit einem feinen Pinsel entfernt. Dabei geht auch schonmal das Motiv kaputt, was schon schade ist.

Unterlage: Ein großes Papier als Unterlage ist ganz hilfreich, damit auch kein überschüssiges Pulver zu verschwenden. Damit findet alles auch wieder zurück in die Aufbewahrung.

 

So funktioniert’s

Schritt 1: Papier vorbereiten

Nimm dir dein Papier (schon zugeschnitten, oder noch am Stück – wie es grade passt) und streiche mit dem Embossingbuddy mehrmals über die zu embossende Stelle. Gern auch großzügig, so dass an deinem Papier später kein Embossingpulver hängen bleibt.

Schritt 2: Stempeln

Stemple nun normal mit deinem gewohnten Stempel und der Embossingtinte bzw. Versamark dein Motiv auf das Papier. Stelle dabei sicher, dass dein Stempel gut benetzt ist.

Schritt 3: Embossingpulver aufbringen

Lege dein gestempeltes Papier nun auf die große Unterlage und bestreue das mit Versamark gestempelte Motiv großzügig mit Embossingpulver. Hast du alle Stellen gut bedeckt, nimm dein Papier auf, drehe es um und klopfe vorsichtig von hinten gegen dein Papier. Vorsicht! Es darf in diesem Moment nichts auf dein Motiv geraten.

Sofern du mit dem Embossingbuddy gearbeitet hast, sollte kein Pulver an unerwünschter Stelle sein. Falls doch, oder für den Fall, dass du keinen Buddy hast, nimm dir einfach einen schmalen Pinsel und pinsel das Pulver ab.

Das Pulver, das von deinem Motiv abgefallen ist, kannst du nun einfach wieder zurück ins Döschen schütten. Dafür eignet sich die Unterlage – vor allem, wenn du sie vorab sogar hälftig gefaltet hast – besonders gut.

Schritt 4: Erhitzen

Sobald dein Motiv nur noch Pulver hat, wo es auch hingehört, kannst du deinen Heißluftfön erhitzen. Sobald er heiß genug ist, kannst du damit dein Motiv „anfönen. Durch die Hitze wird das Pulver flüssig, schmilzt also und erstart dann in der geschmolzenen Form des Motivs.

Sobald das ganze Motiv geschmolzen ist, solltest du auch aufhören mit dem Erhitzen. Wird das Pulver zu lange erhitzt verschmort es. Außer, dass es nicht so toll riecht, verliert es auch seinen Glanz.

Manche Papier biegen sich stark beim Erhitzen. Hier hilft es unter Umständen, wenn du das Papier einfach mal von hinten anfönst. Gleiches gilt für Transparentpapier: Hier bitte ausschließlich von hinten embossen.

Schritt 5: Ergebnis bewundern

Tataaaa. Das war ja einfach. Und macht so einen tollen Effekt.

IMG_3359

Nach dem Embossen habe ich den Schriftzug „Herzliche Glückwünsche“ aus dem Stempelset Liebevolle Worte in Wildleder aufgestempelt. Da mir das etwas zu nackt war, habe ich noch das innere des Rahmens mit Spritzern versehen. Dazu habe ich mir einfach eine Maske gemacht, also ein Papier genommen, das Innenmaß des Rahmens ausgeschnitten und das Papier aufgelegt. Anschließend habe ich mit dem Stampin‘ Write Marker in Saharasand und der Pinselspitze die Spritzer aufs Papier gemacht.

Alles in allem ist eine ganz edle Karte daraus geworden. Ich hab auch schon jemanden im Kopf, der diese Karte erhalten soll.

 

Vicky x

 

 

Unverbindliche Shoppingliste für’s Embossen: 

Embossingbuddy

7,50 EUR

Stempel aus deinem Vorrat

0,00 EUR

Versamark

11,00 EUR

Embossingpulver transparent, weiß, silber und gold je

6,00 EUR

Heißluftfön

36,00 EUR

Ein kleiner Gruß

Grußkarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Gänseblümchengruß

Zuletzt habe ich mal wieder eine kleine neutrale Karte gewerkelt und mich dabei auf Pinterest von Danielas Stempelwelt inspirieren lassen.

Herausgekommen ist meine Version einer relativ einfachen Grußkarte. Aber eigentlich sind es zwei Karten geworden, da ich mich zwischen Kreis und Quadrat nicht entscheiden konnte.

Meine Karten habe ich in Vanille gehalten. Eine Grundfarbe, die bisher ein trauriges Dasein bei mir gefristet hat, aber mich immer mehr anspricht. Auf die Grundkarte habe ich eine Mattung in gleicher Farbe mit Dimensionals aufgesetzt und diese etwas mit Farbspritzern in Wildleder bekleckert. Das geht super einfach mit den Stampin‘ Write Markern, wie du dir hier im Video von Dena Rekow anschauen kannst:

Anschließend habe ich etwas Washi Tape in Farngrün aus meinem Restbestand aufgeklebt. Darauf dann den Kreis (bzw. das Quadrat) in Wildleder, welches ich mit den Framelits Stickmuster und der Big Shot ausgestanzt habe. Darauf wiederum habe ich noch ein Kreis bzw. Quadrat gesetzt, auf welchen ich vorher in Farngrün, Amethyst und Heideblüte die kleinen Gräser und Blümchen aus dem Stempelset Gänseblümchengruß gestempelt hatte.

Zu guter Letzt habe ich noch den kleinen Gruß aus dem Stempelset Klitzekleine Grüsse in Wildleder daruntergesetzt und fertig waren die Karten.

Ich kann mich immer noch nicht entscheiden, welche Karte mir besser gefällt. Was meinst du?

 

Vicky x

Ruhe, Kraft & Gelassenheit

Karte mit Stampin‘ Up! Stempelset Kraft der Natur

Hatte ich schon erwähnt, dass ich in das Stempelset Kraft der Natur verliebt bin? =) Wenn du meine letzten Beiträge gesehen hast, dann weißt du, wovon ich spreche.

So zeige ich dir auch heute wieder eine Karte mit der tollen Baumscheibe und den Worten Ruhe, Kraft und Gelassenheit. Das könnte eine Karte für einen lieben Menschen sein, der gerade etwas gestresst ist oder sich in einer schwierigen Lebenssituation befindet.

IMG_2258

Für meine Grundkarte habe ich Savanne gewählt. Überhaupt ist das ein toller Farbkarton für Basiskarten.

Meine Mattung habe ich in Vanille gemacht. Darauf habe ich dann aus dem Stempelset Kraft der Natur ein paar Zweige in Tannengrün weitestgehend zufällig am linken und unteren Seitenrand gestempelt. Die drei Worte, die ich in Espresso gestempelt habe, findest du auch im Stempelset. Diese habe ich von Hand ausgeschnitten und mit Dimensionals auf die Karte gesetzt. Zum Schluss habe ich die Baumscheibe in Wildleder (der zweite Abdruck, da es mir sonst zu dunkel geworden wäre) gestempelt, ausgeschnitten und diese ebenfalls mit Dimensionals und etwas Silberdraht auf der Karte fixiert.

Das war’s schon! Einfach, oder?! Und dazu habe ich noch kostengünstig mit relativ wenigen Materialien gebastelt, was den Geldbeutel freut.

Ein paar Karten habe ich noch mit dem Stempelset. Bald wird es auch wieder etwas bunter. Du kannst gespannt sein.

 

Vicky x

IN{K}SPIRE_me Challenge # 351

Karte mit Stampin‘ Up! Stempelset Kraft der Natur in Wildleder

Es ist an der Zeit, dass ich mich mal an ein paar Challenges (dt. Herausforderungen) beteilige. Davon gibt es im Internet eine ganze Reihe und ich möchte einfach mal ausprobieren, wie das so ist.

Heute: Die IN{K}SPIRE_me Challenge # 351. Diese Challenge wird unter anderem von meiner lieben Upline Heike mitorganisiert und es sind immer tolle Projekte zu sehen. Mal gibt es einen Sketch, aus dem etwas gezaubert werden will, und mal gibt es eine Farbkombination, die eingesetzt werden muss.

Diese Woche ist ein Sketch von Marion dran.

351_sk10

Ich habe meine Karte mit dem Stempelset Kraft der Natur gestaltet. Es ist mein absolutes Lieblingsset aus dem neuen Katalog und ich werde dir in den nächsten Tagen noch viele Projekte zeigen, die ich damit gestaltet habe.

Der angeschnittene Kreis kam mir wie gerufen für die Baumscheibe in dem Stempelset. Den Hintergrund habe ich mit kleinen Farbspritzern etwas aufgepeppt und dann Ton in Ton noch den Spruch „Wunderbar mit jedem Jahr“ aufgebracht. Der stammt aus dem Set Klitzekleine Grüße, welches du auch mit dem neuen Katalog ab Juni erhalten kannst.

Farblich habe ich mich auf Wildleder und Vanille beschränkt. Weniger kann ja bekanntlich manchmal mehr sein.

 

Vicky x