Zum Tag der Liebe

Valentinstagskarte mit Stampin‘ Up! Beste Wünsche

Am Valentinstag bin ich immer hin und her gerissen. Begehen oder nicht? Einerseits sollte man keinen besonderen Tag benötigen, um seinen Lieben zu sagen, wie wichtig sie für einen sind. Dies zu sagen ist an allen anderen 364 Tagen im Jahr wahrscheinlich wertvoller. Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, liebe Grüße zu erhalten und diese auch zu verteilen. Da im Alltag doch immer mal wieder Routine einkehrt und es phasenweise auch besonders wichtig ist die Zuneigung auch auf anderen Wegen zu zeigen gab es natürlich eine kleine Aufmerksamkeit.

Erstmal die Karte. Ich bin eigentlich nicht so der Typ „messy“ (also hier eher klecksig). Aber ich habe mich mal an einem Aquarellhintergrund versucht. Dazu mache ich noch einen extra Beitrag. Ich finde ja, dass Ozeanblau perfekt zu Limette passt. Dazu noch ein Hauch Himbeerrot und die Schrift in Espresso.

Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht hab ich dem liebsten Mann in meinem Leben noch dazu einen leckeren Kuchen mit „inneren Werten“ gebacken.

img_1755

Leider war ich etwas spät mit dem Foto dran, aber ich denke, die Absicht ist gut erkennbar. Beim Backen habe ich festgestellt, dass ich gar keinen Herzausstecher daheim habe. Kommt gleich auf den Merkzettel! Beholfen habe ich mir mit einer Schablone.

Das Rezept für den saftigen Sandkuchen habe ich von Chefkoch.de. Die Anleitung findest du auf dem Blog von Fräulein Selbstgemacht.

 

Vicky x