Klebemittel: Was nehme ich wann? Fazit

Hast du die letzten Wochen meine kleine Serie der Klebekunde verfolgt? Sollten noch Fragen offen geblieben sein, so hinterlaß mir doch einen Kommentar oder sende mir eine email.

Hier nochmal die Links zu allen Teilen der Klebekunde:

 

Mein Fazit:

Wie du vielleicht festgestellt hast, sind im Teil 3 kaum noch Bilder von den erwähnten Materialien vorhanden. Das liegt daran, dass ich selten bis gar nicht mit den „Level 3“ Klebern arbeite und diese entsprechend auch nicht vorrätig habe. Die Klebemittel aus Teil 1 und 2 sind jedoch bei mir im Dauereinsatz und kann ich dir für deine Basteltätigkeit auch guten Gewissens empfehlen.

Abschließend nochmals ein Überblick über die verschiedenen Klebemittel und Eignungen:

Klebemittelübersicht 2018-04-27

Viel Erfolg beim Basteln!

 

Vicky x

Klebemittel: Was nehme ich wann? Teil 3

Das mit dem Kleber ist so eine Sache: Es gibt am Markt eine riesige Auswahl aber was brauch ich eigentlich für welchen Zweck?

Ich versuche dir in meiner kleinen Serie einen kleinen Überblick über die von Stampin‘ Up! angebotenen Produkte zu geben. Außerdem möchte ich dir meine Einschätzung geben, für welches „Bastellevel“ du was benötigst.

Heute im dritten Teil zeige ich dir die Klebemittel, die ich für Bastelprofis – die sonst schon gut ausgestattet sind – empfehlen würde.

 

Level 3 – Für die Chuck Norris‘ unter den Bastlern

Schaumstoffklebestreifen

Die Schaumstoffklebestreifen sind hervorragend für Projekte geeignet, die für große Flächen 3D-Effekte benötigen. Hierzu gehören Schüttelkarten oder Karten mit Dreh- und Schiebefunktionen.

Menge: Die Klebestreifen sind 3,2 mm breit und 22,9 cm lang. Diese kannst du auf die benötigte Länge kürzen. Insgesamt erhältst du 9,1 Meter Klebestreifen in einer Packung.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, 3D-Projekte

 

Blätter mit Mehrzweckaufklebern

Die Mehrzweckaufkleber (engl. Multipurpose Adhesive Sheets) sind interessant, wenn du z. B. mit einer Big Shot Motive ausstanzen und auf deinem Projekt aufbringen möchtest.

Menge: Du erhältst jeweils 12 Blätter in einer Größe von 15,2 x 30,5 cm.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, Glitter und filigrane Stanzmotive

 

Fehlt dir noch was? Nun ja, wenn du dich klebertechnisch noch immer nicht voll ausgestattet fühlst, dann kann ich dir noch folgende ergänzende Werkzeuge ans Herz legen:

  1. Die Bastelunterlage aus Silikon ist super, wenn du Verzierungen zusammenbauen möchtest. Du kannst einfach einen Tropfen Kleber auf die Silikonunterlage aufbringen und hast damit beide Hände frei, um deine Verzierung (z. B. eine Blüte o. ä.) mit beiden Händen zusammenzusetzen. Nach dem Trocknen kannst du dein Schmuckstück einfach von der Matte ablösen und auf deinem Projekt anbringen.
  2. Nicht von Stampin‘ Up! erhältlich, aber manchmal ganz nützlich ist ein Kleberadierer, wie der hier z. B. von Amazon: Xyron Klebstoffentferner. Damit lassen sich überschüssige Reste von Flüssigklebern u. ä. ganz leicht wegzaubern.

 

Soweit Teil 3 meiner kleinen Kleberkunde. Nächste Woche werde ich dir noch eine Gesamtübersicht über alle Möglichkeiten zum Herunterladen einstellen.

 

Vicky x

 

Hier geht’s noch zu den bisherigen Teilen meiner kleinen Serie:

 

 

Klebemittel: Was nehme ich wann? Teil 2

Das mit dem Kleber ist so eine Sache: Es gibt am Markt eine riesige Auswahl aber was brauch ich eigentlich für welchen Zweck?

Ich versuche dir in meiner kleinen Serie einen kleinen Überblick über die von Stampin‘ Up! angebotenen Produkte zu geben. Außerdem möchte ich dir meine Einschätzung geben, für welches „Bastellevel“ du was benötigst.

Heute im zweiten Teil zeige ich dir die Klebemittel, die ich für etwas fortgeschrittene Bastler empfehlen würde.

Level 2 – Für geübte Gelegenheitsbastler

Abreissklebeband

Das Abreissklebeband (engl. Tear & Tape Adhesive) ist ein sehr starkes Klebemittel. Es ist auf einer Rolle aufgebracht, die zweilagig ist: Eine Lage hauchdünner Kleber und darüber eine Lage Papier. Du kannst – wie der Name es schon vermuten lässt – das Klebeband einfach abreißen und auf dein Projekt aufbringen. Dann nur noch den Schutzstreifen ablösen (ich nehme dazu meist eine Pinzette oder mein Papier-Loch-Werkzeug) und schon kann die Verbindung hergestellt werden.

IMG_1758.JPG

Menge: Du erhältst jeweils eine Rolle Abreiß-Klebeband. Es ist 24,7 Meter lang und 6,4 mm breit.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, große Zierelemente, Geschenkband, Glitter, 3-D-Projekte und Akzente

 

Präzisionskleber

Der Präzisionskleber (engl. Fine Tip Glue Pen) ist die Antwort, wenn es um ganz feine Elemente auf deinen Projekten geht. Je filigraner es wird, um so geeigneter ist dieser Kleber. In seiner Kappe ist ein spezieller Nadelverschluss untergebracht. Dadurch bleibt die haarfeine Öffnung immer frei und der Kleber vertrocknet nicht.

Menge: Du erhältst jeweils eine Flasche mit 30 ml.

Besonders geeignet für: kleine Zierelemente, Glitter, 3-D-Projekte und filigrane Stanzmotive

 

Mehrzweckflüssigkleber

Der Mehrzweckflüssigkleber (engl. Multipurpose Liquid Glue) ist wohl der vielseitigste Kleber von Stampin‘ Up! Ein Traumkleber für kreative Köpfe. Mit einer breiten und schmalen Öffnung und seiner stark haftenden Eigenschaft eignet er sich wohl für die meisten Projekte. Er trocknet transparent.

Menge: Du erhältst jeweils eine Flasche mit 27 ml.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, kleine und große Zierelemente, Glitter, 3-D-Projekte und Filigrane Stanzmotive

 

Das war es für geübte Gelegenheitsbastler. Nächste Woche zeige ich dir die Möglichkeiten für Bastelsüchtige, denen die bisher gezeigten Kleber noch nicht ausreichen.

Vicky x

 

 

Hier geht’s noch zu den bisherigen Teilen meiner kleinen Serie:

 

Klebemittel: Was nehme ich wann? Teil 1

Das mit dem Kleber ist so eine Sache: Es gibt am Markt eine riesige Auswahl aber was brauch ich eigentlich für welchen Zweck?

Ich versuche dir mal einen kleinen Überblick über die von Stampin‘ Up! angebotenen Produkte zu geben. Außerdem möchte ich dir meine Einschätzung geben, für welches „Bastellevel“ du was benötigst.

Heute im ersten Teil zeige ich dir die Klebemittel, die ich Anfängern bzw. für die Grundausstattung jedem Papercrafter ans Herz legen würde.

 

Level 1 – Absolut Anfängergeeignet

Snail Klebemittel

Snail ist ein sofort und permanent klebendes doppelseitiges Klebeband. Es ist super einfach anzuwenden und nachzufüllen. Zudem ist es säurefrei. Du bestellst es beim ersten Mal in einer Halterung. Anschließend brauchst du nur noch Nachfüller, die ruckzuck in die Halterung eingeklemmt werden.

Menge: Du erhältst aktuell jeweils 12 Meter Klebeband.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, große Zierelemente und Geschenkband.

 

Miniklebepunkte

Die Miniklebepunkte (engl. Mini Glue Dots)sind sofort haftende Klebepunkte, die auf einem Trägerpapier aufgerollt sind. Das Kleben geht sauber von der Hand und benötigt keine Trocken- bzw. Aushärtungszeit.

IMG_1509

Menge: Du erhältst aktuell jeweils 300 Klebepunkte mit je 5 mm Durchmesser

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, kleine und große Zierelemente, Geschenkband und filigrane Stanzmotive

 

Stampin‘ Dimensionals

Stampin‘ Dimensionals sind doppelseitig selbstklebende Schaumstoffpads für plastische,
dreidimensionale Effekte. Sie haften sofort an deinem Projekt und sind säurefrei. Sie sind sechseckig und lassen sich super einfach vom Trägerpapier abnehmen, auf deinem Projekt anbringen und auch die Schutzfolie kannst du ohne Schwierigkeiten vom Pad lösen.

IMG_1510

Menge: Du erhältst Dimensionals aktuell in zwei Größen.

  • Normal: je 300 Stück mit ca. 1 cm Durchmesser und
  • Mini: je 720 Stück mit ca. 6,4 mm Durchmesser

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, große Zierelemente und Geschenkband

 

So, bis hier hin gar nicht schwer, oder?! Nächste Woche zeige ich dir die Möglichkeiten für Fortgeschrittene.

Vicky x

 

 

 

 

Aquarellhintergründe

Ich bin ja schon eine Weile unter den Kreativen. Aber an Techniken, die Sauerei machen, habe ich mich bisher nicht wirklich rangetraut. Jetzt musste es aber doch mal sein. Ich habe auf einen Schlag eine Reihe von Hintergründen gestaltet und diese dann farblich kombiniert verschieden gestaltet. Ist im Grunde genommen ganz einfach:

  • wasserfeste Unterlage auf den Tisch
  • ein paar Tropfen Nachfülltinte in den Deckel des Stempelkissens geben
  • den Wassertank eines Aquarellpinsels füllen
  • Alternative 1: Aquarellpapier ordentlich mit dem Aquarellpinsel feucht machen und danach die Farbe mit dem Pinsel aufbringen oder
  • Alternative 2: direkt die Farbe mit dem Aquarellpinsel aufnehmen und auf das Aquarellpapier aufbringen
  • trocknen lassen oder mit einem Heißluftgerät trocknen

Danach kannst du die Hintergründe sehr vielseitig verwenden.

 

Bei mir geht sowas dann immer gleich in die Stapelverarbeitung.

Einen Teil habe ich mit dem fröhlichen „Happy Birthday“-Stempel aus dem Set „Celebrate You“ weiterverarbeitet.

Den anderen Teil habe ich zu Dankeskarten verbastelt. Dafür habe ich das „Danke“ aus dem Set „Gänseblümchengruß“ mit Embossingpulver geprägt. Dazu hab ich dann noch ein hübsches Gänseblümchen mit der zugehörigen Stanze aufgesetzt.

 

Vicky x