Danke für Alles

Dankekarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Liebevolle Worte und Designerpapier Geteilte Leidenschaft

Vor kurzem hatte ich dir CAS (Clean and Simple) als Begriff in der Bastelwelt vorgestellt. Heute möchte ich dir CASE vorstellen. Das ist keine Erweiterung von Clean & Simple, sondern etwas ganz anderes.

CASE (ausgesprochen: ‚käs) steht für „Copy and Share Everything“ oder auch für „Copy and Selectively Edit“. Also kopiere und teile alles bzw. kopiere und wandle in Teilen ab.

Es passiert mir oft, dass ich beim Stöbern auf Pinterest, Instagram, Youtube & Co. ein toll umgesetztes Projekt sehe. Mir gefallen das Thema, die Farbkombinationen, das Layout oder die genutzten Produkte. Dann entsteht bei mir oft Lust, das Projekt nach meinem Geschmack nachzubasteln, indem ich Teile oder manchmal auch alles übernehme.

Sofern das der Fall ist, sollte man natürlich dem Urheber der Idee Respekt bzw. Anerkennung zollen, indem man ihn entsprechend benennt. Heißt ja nicht, dass mein Ergebnis deswegen weniger wert wäre.

Meine heutige Karte habe ich von Brian (Stamp with Brian) abgeschaut. Es gibt ja nicht viele männliche Papercrafter, aber die wenigen haben meist recht gute Ideen. Seine Karte habe ich auch zum Großteil übernommen. Meine Mini-Anpassung besteht aus einem anderen Spruch in einem Kreis (statt einem Oval) und der hinzugefügten Schleife. Ohne sah mir das Ganze etwas zu nackt aus.

IMG_3945

Die Karte besteht aus insgesamt fünf Layern: Der Grundkarte in Meeresgrün, erste Mattung in Flüsterweiß, zweite Mattung in Minzmakrone, ein Stück Farbkarton in Meeresgrün und noch ein Stück Designerpapier aus dem Set Geteilte Leidenschaft.

Den Spruch „Danke für alles“ aus dem Stempelset Liebevolle Worte habe ich in Schwarz gestempelt und mit den Framelits Stickmuster und der Big Shot ausgestanzt. Das Stanzteil habe ich dann mit Dimensionals auf der Karte befestigt. Zum Schluss kam noch eine kleine Schleife in Minzmakrone dazu und fertig war meine Karte.

 

Vicky x

 

Danke für deine offenen Arme, Teil I

Dankekarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Glück und Meer

Darf ich dich an – oder besser in – die See entführen? Zumindest mutet meine heutige Karte schwer danach an. Mit dem Unterwasserstempelset Glück und Meer ist die Gestaltung einer Unterwasserlandschaft kinderleicht.

Für meine Karte habe ich zuerst einen Farbkarton in Flüsterweiß mit einem Schwämmchen in Aquamarin und Bermudablau eingefärbt. Je tiefer es ging, um so dunkler wird der Farbton.

Den tollen Octopus habe ich dann in Marineblau gestempelt. Da ich ihn nicht überstempeln wollte, habe ich mir eine Art Schablone für den Octopus gemacht, indem ich ihn auf einem extra Papier gestempelt und ausgeschnitten habe. Dann hab ich ihn mir mit etwas nicht-permanenten Kleber von Tesa (kein Affiliate-Marketing!) auf meinen gestempelten Octopus geklebt.

Nun ging es an die Landschaft. Im Stempelset findest du Korallen, Seetang und anderes Geflummsel, was so am Meeresboden findet. Diese habe ich in Meeresgrün um meinen Octopus gestempelt. Außerdem findest du ein Fischernetz, welches ich noch leicht in den Hintergrund in Savanne gestempelt habe.

Dann musste natürlich noch ein Spruch auf die Karte. „Danke für deinen offenen Arme“ aus dem gleichen Stempelset hat mir in Bezug auf die acht Arme des Octopus richtig gut gefallen. Daraus habe ich einen kleinen Banner gemacht und ihn mit Dimensionals oben rechts auf meiner Karte befestigt.

Weil mich die Perlen etwas an Luftblasen erinnert haben, mussten die für etwas Bling natürlich auch noch auf die Karte.

Alles zusammen habe ich dann noch auf meine Kartenbasis in Savanne und einen Layer in Flüsterweiß mit Dimensionals aufgeklebt.

Zusammen gibt das für mich eine recht stimmige und lebhafte Karte. Wie das auch etwas ruhiger geht, zeige ich dir demnächst hier auf meinem Blog.

 

Vicky x

Glückwunschkarte mit Struktur

Karte mit Stampin‘ Up! Stempelset Touches of Texture und Grüße voller Sonnenschein

Nach meinem Blogbeitrag zu dem Stempelset Touches of Texture musste ich nochmal an das Stempelset ran. Diesmal habe ich mich etwas ans Colorieren getraut, auch wenn ich da glaub noch etwas üben muss =)

Genutzt habe ich diesmal wieder ein paar der aktuellen In Color 2017 – 2019: Sommerbeere und Meeresgrün. Dazu habe ich die Blume in Anthrazitgrau gestempelt, wobei ich hier einen recht schlichten und dünnen Abdruck des Stempels erzeugen wollte. Das macht man, in dem man den Stempel im Stempelkissen benetzt und dann – bevor man auf die eigentliche Karte geht – einmal abstempelt.

IMG_1811

Coloriert – also ausgemalt – habe ich dann mit den Blender Pens. Die finde ich ja total genial: Damit kannst du von überall her Farbe aufnehmen und solange damit malen, bis diese wieder aus dem Stift raus ist. In meinem Fall habe ich die Stempelkissen im geschlossenen Zustand einfach zusammengedrückt, so dass sich im Deckel etwas Stempelfarbe gesammelt hat. Diese habe ich dann mit dem Stift aufgenommen und meine Blume ausgemalt. Fachmännischer kann ich das leider nicht erklären.

Den Spruch „Herzlichen Glückwunsch“ hab ich mir dann noch aus dem Stempelset Grüße voller Sonnenschein zusammengesetzt und in Espresso auf meine Karte abgestempelt. Mit diesem Set lässt sich auf jedes Projekt ein kleiner Sonnenstrahl setzen, der das Herz erwärmt. Es ist so vielseitig und für verschiedenste Anlässe einsetzbar. Hoffe, es bleibt uns noch etwas erhalten!

IMG_1810

Richtig genial finde ich aus dem Stempelset Touches of Texture die kleine süsse Hummel. Die musste unbedingt mit auf’s Bild. Da ich aber keine weitere Farbe verwenden wollte, bleibt die Süsse in dem Fall grau-weiß.

 

Vicky x