Blumige Glückwünsche

Glückwunschkarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Pop of Petals und Punch Vierblättrige Blüte

Ich habe mir mal wieder eine farbliche Herausforderung gesetzt. Als Jugendliche stand ich voll auf die Farbkombination von Grün und Lila. Das musste ich unbedingt mal wieder ausprobieren und habe mich für Jade und Amethyst entschieden. Außerdem sollte noch eine schöne Neutralfarbe hinzu. Da habe ich mich gleich mal für Wildleder entschieden, weil das auch immer etwas zu kurz kommt bei mir.

Dann lag noch mein Stempelset Pop of Petals mit dem passenden Punch schon wieder viel zu lang unbenutzt herum. Somit musste das auch mal wieder dringend eingesetzt werden.

Herausgekommen ist eine Glückwunschkarte auf der Basis von Wildleder mit zwei Mattungen in Flüsterweiß. Die erste Matte habe ich noch mit ein paar Farbspritzern versehen. Die zweite Matte hat das tolle Geschenkband in Jade und Kupfer aus dem Kombipack Teestube erhalten. Dies habe ich einfach mit zwei Klebepunkten hinter der Matte befestigt.

IMG_4264

Meine Blütenblätter habe ich in Amethyst gestempelt und in der Mitte mit etwas Glitzer verziert. Die dahinter liegenden Blätter sind mit Jade auf Flüsterweiß gestempelt und – so wie die Blüten – mit dem Punch Vierblättrige Blüte ausgestanzt worden. Blüten und Blätter habe ich dann noch etwas über das Falzbein gezogen, so dass ein bisschen mehr Leben in die Blumen kommt.

Der Spruch „Glückwunsch“ stammt aus dem Stempelset Klitzekleine Grüsse, welches ich Anfängern wärmstens empfehlen kann. Ich habe mit einem ähnlichen Set auf Empfehlung meiner damaligen Demo und heutigen Upline angefangen. Es ist einfach so wahnsinnig vielseitig und du hast für fast alle Gelegenheiten einen passenden Spruch dabei.

 

Vicky x

Vielen Dank

Dankeschön mit Stampin‘ Up! Stempelset Geteilte Leidenschaft

Manchmal muss man sich selbst Herausforderungen stellen. Für meine heutige Karte habe ich mir genau ein Stempelset hergenommen, mir eine Farbe herausgesucht und wollte mich auf maximal in weiteres Werkzeug beschränken. Herausgekommen ist dabei diese Dankeschönkarte.

Das Stempelset meiner Wahl war das Set Tu, was du liebst. Das Stempelset liegt nun schon seit einer Weile bei mir und ich habe viele wunderschöne Projekte damit gesehen. Aber irgendwie hab ich es bislang noch nicht in die Hände genommen.

Farblich habe ich mich für Blutorange entschieden. Wer mich kennt weiß, dass ich es nicht so mir Rot- und Pinktönen habe. Daher war das für mich tatsächlich eine Herausforderung.

Als Tool wollte ich die Big Shot und die Framelits Stickmuster nehmen. Diese finde ich auf fast allen Projekten wirklich super hübsch und sie geben den Projekten immer nochmal einen kleinen Kick.

Auf meiner Kartenbasis in Flüsterweiß habe ich also eine Mattung in Blutorange aufgesetzt. Darüber soll eine zweite Mattung in Flüsterweiß liegen.

Nach dem Zuschneiden habe ich aus dieser mit den Framelits und der Big Shot das Quadrat im oberen Drittel ausgestanzt. Auf das ausgestanzte Stanzteil habe ich dann – ok, das war ein kleines Zugeständnis – mit meinem Anthrazitgrauen Stempelkissen die Blüten aufgestempelt und diese mit dem Stampin‘ Write Marker in Blutrot ausgemalt. Für etwas extra Pepp habe ich noch ein paar Spritzer Anthrazitgrau auf das Stanzteil gespritzt.

Den Rahmen, der beim Ausstanzen entstanden ist, habe ich im unteren Teil noch mit dem Spruch „Vielen Dank“ aus dem Stempelset in Blutorange bestempelt. Anschließend habe ich den Rahmen mit Dimensionals auf meine Karte gesetzt und das Stanzteil mit den Blüten mit Snail im so entstandenen Fenster befestigt. So sieht man auch aus dem Fenster noch etwas den tollen Farbkarton in Blutorange durchspickeln.

Zum Abschluss noch ein paar Strasssteinchen auf die Karte gesetzt und fertig war sie.

Herausforderung erfüllt, würde ich sagen =)

 

Vicky x

 

Greife immer nach den Sternen

Willkommen im Leben mit Stampin‘ Up! Stempelset Sternstunden und Designerpapier Sternenhimmel

Ein neuer winziger Nachbar macht sich auf den Weg zu uns! Ist das nicht schön?! Ich freu mich so, die kleinen Zwerge in der Nachbarschaft aufwachsen zu sehen. Zu sehen, wie sie ihre ersten Gehversuche machen werden, vielleicht ab und an unseren Garten in Beschlag nehmen und uns Streiche spielen.

Zur Begrüßung des Winzlings muss natürlich eine Karte her. Da ich eh so verliebt in das Designerpapier Sternenhimmel bin und dies so toll zum Stempelset Sternstunden passt, habe ich auch wieder darauf zurückgegriffen.

Auf meiner Kartenbasis in Flüsterweiß habe ich eine Matte in Savanne gesetzt. Aus dem Designerpapier Sternenhimmel habe ich mir das tolle Papier in Marineblau mit den vielen Sternen zurechtgeschnitten. Im unteren Teil habe ich es dreimal mit einer Kordel in Flüsterweiß umwickelt und diese hinten mit Klebepunkten befestigt.

Den Spruch „Greif immer nach den Sternen“ aus dem Stempelset Sternstunden habe ich mit Wildleder auf Flüsterweißem Farbkarton gestempelt und mit der Stanze Etikett für jede Gelegenheit ausgestanzt. Den habe ich mit Dimensionals auf meinem obersten Layer befestigt und diesen dann auf meine vorbereitete Karte gesetzt.

Meine Farbkombination in der Übersicht:

Irgendwie war mir das aber noch zu nackert. Daher habe ich mir wieder aus flüsterweißem Farbkarton drei kleine Sterne gestanzt. Die Sterne habe ich noch mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift angemalt, damit sie ein bisschen glitzern.

Die Sternenstanze gibt es leider nicht mehr. Sie stammte mal aus einem Mini-Stanzenpaket mit einem Blümchen und einem kleinen Herz. Eigentlich unverzichtbar. Drückt die Daumen, dass das mal wiederkommt. Manchmal kann man auf ebay Glück haben und ein Set ergattern.

 

Vicky x

Alles alles Gute

Karte mit Stampin‘ Up! Stempelset Alles, alles Gute

Heute habe ich eine super Einsteigerkarte für dich. Mit dem Stempelset Alles, alles Gute ist das aber auch ganz simpel: ein Stempelset, zwei Stempelfarben und etwas Papier. So viel mehr benötigst du für diese Karte gar nicht.

In meinem Fall habe ich mich für eine Kartenbasis aus Flüsterweiß entschieden und ich habe in gleicher Farbe noch eine Matte mit Dimensionals aufgesetzt.

Die Matte habe ich natürlich zuerst mit meinem Motiv bestempelt. Ich habe mich für einen leuchtenden Blumenstrauß in Grüner Apfel mit Marineblauen Blüten entschieden. So ist die Karte nicht zu weiblich und ich kann sie auch einem Herren zukommen lassen.

Die Schleife in Savanne habe ich aus dem Kordelpaket Farben der Natur, in dem noch Kordeln in Brombeermousse, Grapefruit und Minzmakrone enthalten sind. Die habe ich nach dem Binden einfach mit einem Klebepunkt aufgesetzt.

Den Spruch „Alles, alles Gute“ habe ich aus dem gleichnamigen Stempelset auf einen Streifen Transparentpapier in Marineblau gestempelt. Beim Stempeln auf Transparentpapier musst du gut aufpassen, dass die Stempelfarbe richtig trocken ist. Das dauert länger, als auf normalen (und damit i. d. R. saugfähigerem) Papier. Du kannst hier etwas nachhelfen. Entweder mit einem Fön oder super vorsichtig und nur von hinten gegen das Papier mit einem Erhitzungsgerät. Oder noch besser: Du machst dir einen leckeren Kaffee oder Tee und bastelst nach dem Genuss weiter.

Nun ist auch die Matte ganz hilfreich, weil ich so den Streifen Transparentpapier einfach von hinten an der Matte mit zwei Klebepunkten befestigen konnte. Anschließend die Matte nur noch mit Stampin‘ Dimensionals auf die Karte gesetzt und fertig war sie.

Wie schon gesagt ist das eine tolle Einsteigerkarte, die dir mir wenigen Materialien ein tolles Ergebnis bringt. Mit dem Stempelset Alles, alles Gute kannst du auch Projekte zu vielen Anlässen machen, inkl. Weihnachtskarten. Mit zwei bis drei Stempelkissen dazu wird die Investition auch nicht zu teuer.

Stempelset Alles, alles Gute           23,00 €
drei Stempelkissen je 9 EUR           27,00 €
Kordelpaket Farben der Natur           11,00 €
Klebepunkte / Glue Dots (300 Stück)             6,50 €
Dimensionals (300 Stück)             5,00 €
Papier in Flüsterweiß (40 Blatt für bis zu 80 Klappkarten in A6)           11,75 €

Viele tolle Projektideen findest du natürlich auch auf Pinterest. Such doch einfach mal nach „Wishing you well“ (dem englischen Namen des Stempelsets).

 

Vicky x

Alles Liebe

Grußkarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Kraft der Natur und Designerpapier Sternenhimmel

Grußkarten kann man ja immer brauchen. Und wenn sie so elegant daher kommen, kann man sie auch für viele Anlässe einsetzen.

Meine heutigen Farben:

Dass Merlotrot und Granit eine tolle Farbkombination ist, war mir ja schon klar. Aber dass das Ergebnis so harmonisch wirkt, hat mich schon etwas überrascht.

Für die Karte habe ich eine Basis in Flüsterweiß genutzt. Darauf kam der erste Layer in Merlotrot.

Für meinen obersten Layer habe ich mir aus dem Designerpapier Sternenhimmel das tolle Papier in Granit mit den flüsterweißen Sternchen ausgesucht und zurecht geschnitten.

Im unteren Bereich habe ich das DSP dreimal mit einer flüsterweißen Kordel umwickelt und die Enden hinten am Papier mit Klebepunkten befestigt. In die Kordel habe ich noch ein süßes Blatt-Element aus den Metall-Accessoires Blattschmuck eingefädelt und dieses – weil es mir zu locker war – ebenfalls mit einem Klebepunkt auf der Karte befestigt. Das ist fast nicht zu sehen.

Für den oberen Teil des Layers habe ich mir auf Flüsterweiß den Spruch „Alles Liebe“ aus dem Stempelset Kraft der Natur in Granit aufgestempelt. Den habe ich dann mit den Framelits Stickmuster durch die Big Shot genudelt. Auch aus merlotrotem Farbkarton habe ich mir so ein Quadrat mit der Big Shot gestanzt und beides leicht versetzt auf dem Layer mit Snail Klebemittel aufgesetzt.

Den Layer habe ich zum Schluss noch mit Dimensionals auf meine Karte aufgesetzt.

Ein kleiner Papierspartipp zum Schluss: Das mit den Framelits Stickmuster ausgestanzte Stück kannst du aus dem ersten Layer der Karte nehmen. Dass da in der Mitte ein Stück Merlotrot fehlt, kann ja keiner sehen. Und leichter wird deine Karte dadurch auch noch, was bei der magischen Grenze von 20 Gramm für einen Standardbrief durchaus das Zünglein an der Waage sein kann.

 

Vicky x

Danke für Alles

Dankekarte mit Stampin‘ Up! Stempelset Liebevolle Worte und Designerpapier Geteilte Leidenschaft

Vor kurzem hatte ich dir CAS (Clean and Simple) als Begriff in der Bastelwelt vorgestellt. Heute möchte ich dir CASE vorstellen. Das ist keine Erweiterung von Clean & Simple, sondern etwas ganz anderes.

CASE (ausgesprochen: ‚käs) steht für „Copy and Share Everything“ oder auch für „Copy and Selectively Edit“. Also kopiere und teile alles bzw. kopiere und wandle in Teilen ab.

Es passiert mir oft, dass ich beim Stöbern auf Pinterest, Instagram, Youtube & Co. ein toll umgesetztes Projekt sehe. Mir gefallen das Thema, die Farbkombinationen, das Layout oder die genutzten Produkte. Dann entsteht bei mir oft Lust, das Projekt nach meinem Geschmack nachzubasteln, indem ich Teile oder manchmal auch alles übernehme.

Sofern das der Fall ist, sollte man natürlich dem Urheber der Idee Respekt bzw. Anerkennung zollen, indem man ihn entsprechend benennt. Heißt ja nicht, dass mein Ergebnis deswegen weniger wert wäre.

Meine heutige Karte habe ich von Brian (Stamp with Brian) abgeschaut. Es gibt ja nicht viele männliche Papercrafter, aber die wenigen haben meist recht gute Ideen. Seine Karte habe ich auch zum Großteil übernommen. Meine Mini-Anpassung besteht aus einem anderen Spruch in einem Kreis (statt einem Oval) und der hinzugefügten Schleife. Ohne sah mir das Ganze etwas zu nackt aus.

IMG_3945

Die Karte besteht aus insgesamt fünf Layern: Der Grundkarte in Meeresgrün, erste Mattung in Flüsterweiß, zweite Mattung in Minzmakrone, ein Stück Farbkarton in Meeresgrün und noch ein Stück Designerpapier aus dem Set Geteilte Leidenschaft.

Den Spruch „Danke für alles“ aus dem Stempelset Liebevolle Worte habe ich in Schwarz gestempelt und mit den Framelits Stickmuster und der Big Shot ausgestanzt. Das Stanzteil habe ich dann mit Dimensionals auf der Karte befestigt. Zum Schluss kam noch eine kleine Schleife in Minzmakrone dazu und fertig war meine Karte.

 

Vicky x

 

So stolz auf dich

Karte mit Stampin‘ Up! Stempelset Liebevolle Worte und DSP Geteilte Leidenschaft

Ich bin immer wieder auf der Suche nach einfachen Tipps und Tricks, mit denen sich ohne teure Werkzeuge meine Karten oder Verpackungen einfach aufpeppen lassen.

Eine einfache Technik ist es, einfach mit Filzstiften o. ä. – ich benutze immer meine Stampin‘ Write Marker – ein paar Spritzer auf Papier zu bringen, indem man die Spitze an der Kappe bzw. dem Deckel des Stiftes „abschnippsen“ lässt.

Zuletzt bin ich aber auf etwas noch einfacheres und naheliegenderes gestoßen: Warum nicht einfach Falzlinien als Dekoelemente benutzen?! Genau das habe ich auf meiner heutigen Karte gemacht.

Auf meine Kartenbasis in Savanne habe ich eine Matte in Flüsterweiß aufgeklebt. Vor dem Aufkleben habe ich sie jedoch von hinten mit mehreren Falzlinien versehen. Genauer gesagt habe ich über die gesamte Länge der Matte bei 2 und 2,3 cm sowie bei 5,8 und 6,1 cm mit dem Falzbein vier Linien gezogen.

Zwischen den zwei inneren Falzlinien ist so ein Abstand von 3,5 cm entstanden, den ich einfach mit einem Streifen aus dem Designerpapier Geteilte Leidenschaft auf ein paar Dimensionals hervorgehoben habe.

Unterhalb der Falzlinien habe ich dann noch den Spruch „So stolz auf dich“ aus dem Stempelset Liebevolle Worte in Savanne gestempelt und die Matte sowohl mit ein paar Strass-Steinchen als auch mit ein paar Spritzern – wie oben beschrieben – aufgepeppt.

Das Ergebnis hat mir so gut gefallen, dass ich gleich noch zwei ähnliche Karten mit der Technik gestaltet habe:

Hier sind dann jeweils noch kleine Schleifen hinzu gekommen. Bei der rechten Karte hat sie auch den Zweck, den Banner aus Transparentpapier in Schach bzw. am Platz zu halten. Den habe ich nämlich hinter der Matte befestigt, da man bei Transparentpapier ja leider immer auch den Kleber durchsieht. Dafür habe ich leider noch keine Lösung gefunden …

 

Vicky x

 

 

PS: Vergiss die aktuellen Angebote für August nicht:

–> Die Bonustage sind zurück!!!

–> Farbenspiel der Jahreszeiten