Der Bastelwahn schlägt zu

Verpackung und Karte mit Stampin‘ Up! Daisy Delight, Alle meine Geburtstagsgrüße und Glasklare Grüße

Für meinen letzten Workshop hab ich natürlich nicht nur kleine Geschenkle vorbereitet, sondern auch ein paar Projekte zum selber Werkeln.

Wir haben mit einer Karte angefangen, die auf dem Produktpaket Daisy Delight aufbaut. Farblich haben wir mit Savanne, Aquamarin, Farngrün, Wildleder, Currygelb sowie Safrangelb  gespielt.

IMG_1857

Heraus kam die tolle Karte, die – wie ich finde – auch hervorragend zu Vater- und Muttertag passen würde. Oder einfach für einen anderen besonderen Menschen im Leben. Mit meinem Prototypen war ich noch nicht ganz happy, so dass ich die Papiere minimal abgewandelt habe.

Eine Anleitung findest du hier: Karte mit Gänseblümchen – Danke

Im Anschluss haben wir eine kleine Verpackung gebastelt. Da ich kein Designerpapier nehmen wollte, welches im nächsten Katalog nicht mehr erhältlich sein wird, haben wir uns kurzerhand unser Designerpapier selbst gemacht.

IMG_1859

Dazu haben wir mit diversen Stempeln aus dem Set Alle meine Geburtstagsgrüße ein paar Stempel herausgegriffen und in Savanne, Calypso und Minzmakarone wild drauf los gestempelt.

Nach dem Zusammensetzen gab es für jeden noch einen Glückskeks, um die Box auch zu füllen. Anschließend haben wir diese mit einem Spruch aus dem Set Glasklare Grüße – ausgestanzt mit dem Everyday Label Punch – und einem Band in Minzmakarone verziert.

Zum Schluss haben wir uns dann noch mit dem Projektkit Perennial Birthday ausgetobt. Dafür haben wir wieder das Stempelset von der Verpackung Alle meine Geburtstagsgrüße benötigt. So konnten wir sehen wie vielseitig die Sets einsetzbar sind.

Wir hatten einen tollen Abend. Wäre schön, wenn das wieder zustande kommt. Du weißt ja, Gastgeberinnen sind immer gesucht.

Vicky x

Goodies für meinen letzten Workshop

Kleine Geschenke mit Stampin‘ Up! Coffee Break

Für meinen letzten Workshop hat mir die Gastgeberin – eine liebe Freundin, die mich schon eine ganze Weile durchs Leben begleitet – bis zu 7 (SIEBEN!!!) bastelwillige Mädels angekündigt. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhh! Ich bin doch noch nicht so erfahren, dass ich das hinbekomme, oder?! Dachte ich mir zumindest. Aber wer liebt nicht die Herausforderung?

Also hieß es: Vicky, bereite dich gut vor! Die Mädels sind ja alle super lieb und keine wird dir den Kopf abreissen, wenn du etwas falsch machst. Und so war es dann auch. Ein toller Abend mit vielen tollen Frauen, Prosecco, voller Lachen und schöner Momente.

Alles fing an mit kleinen Goodies, die ich für meine Gäste gebastelt hatte.

IMG_1008.jpg

Das Papier stammt aus der tollen Serie Coffee Break und ist einfach nur zauberhaft und es ist so schade, dass es uns für den neuen Katalog bald verlassen muss. Ich hatte erst vor kurzem damit eine andere tolle Verpackung gebastelt.

Die Geschenkle hier sind in kürzester Zeit zusammengestellt: Einfach einen Streifen vom Papier in 5,1 cm Breite nehmen und mit dem Scalloped Tag Topper Punch ein Ende stanzen. Das andere Ende drüberfalten und an den Seiten mit dem Abreißklebeband zusammenkleben.

Anschließend noch einen Spruch und eine Schleife anbringen und den Instantkaffee einstecken. Fertig! Ich denke, den Mädels hat’s gefallen.

Für die Gastgeberin hatte ich noch eine kleine Box mit einem Geschenkband in Minzmakarone gebastelt. Ich hab nämlich auf dem Flurfunk vernommen, dass die Farbe bald wieder im Sortiment sein wird und so kann ein bisschen Vorrat sicher nicht schaden.

Hier habe ich das Designerpapier Sweet Soirée genommen. Zur Dekoration habe ich ein Band aus Calypso Coral genutzt, was hervorragend zum Papier in Olive passt. Den Spruch habe ich mit dem Produktpaket Quartett fürs Etikett gestempelt und ausgestanzt.

 

Vicky x

Kleine Explosion zum Geburtstag

Verpackung und Karte mit Stampin‘ Up! Sweet Soirée und Quartett fürs Etikett

Eine liebe Freundin hatte die letzten Tage Geburtstag. Ich habe lang hin und her überlegt, was ich ihr wohl schenken soll. Dabei ist es so einfach: gemeinsame Zeit. Da fiel mir wieder Nuber’s Café & Ideenreich ein, in welchem sich herrlich die Zeit zusammen bei einem gemütlichen Frühstück totschlagen lässt. Ein tolles Gartencafé mit angeschlossenem Lädele mit allerlei Schnickschnack für Wohnung und Garten. Sehr zu empfehlen.

Es sollte also ein Frühstücksgutschein werden. Wie verpackt man den noch interessant? Am Besten mit einem leckeren Frühstücksbegleiter. Den habe ich im Supermarkt vor Ort in Form von kleinen Marmeladenglässchen gefunden. Das habe ich dann in eine kleine Explosionsbox gepackt.

In die kleinen Taschen habe ich Einschieber mit netten Sprüchen gesteckt. Es muss ja auch mal gesagt werden, dass man jemandem in seinem Leben nicht missen mag!

Das Designerpapier Sweet Soirée hat mir hierzu ganz besonders gefallen. Ich finde es ist mit seinen silbernen Akzenten super elegant und es kommt auch mit einigen Farben klar. Entsprechend habe ich nicht nur die Box, sondern auch den Deckel damit gefertigt. Letzteren habe ich noch mit Band und Blüten in Calypso Coral / Calypso und einem Schmetterling in Marina Mist / Ozeanblau verziert.

Dazu passend habe ich aus dem Papier der Box auch noch eine Karte entworfen. Diese wollte ich recht schlicht halten und habe daher nur die Glückwünsche mit dem Set Quartett fürs Etikett hinter dem Band aus Calypso Coral auf der Karte angebracht. Mir gefällt es so!

Ich hoffe bei der Empfängerin kommt es auch so gut an! Jedenfalls freue ich mich schon riesig auf unser Frühstücksdate.

 

Vicky x

Milchkarton für die Kaffeepause

Verpackung mit Stampin‘ Up! Coffee Break und Quartett fürs Etikett

Aus dem diesjährigen Hauptkatalog hat es mir die Produktreihe Coffee Break ganz besonders angetan. Die Farben treffen voll meinen Stil und die Bildgestaltung des Designerpapier trifft auch voll meinen Geschmack.

Entsprechend musste ich mit dem Designerpapier eine Verpackung in Form eines Milchkarton basteln. Diese ist aktuell noch mit Ostereiern gefüllt. Wusste gar nicht, dass ich noch welche übrig habe =) Um die kümmere ich mich – vermutlich mit meiner besseren Hälfte – noch persönlich. Danach kann die Verpackung vielleicht für ein paar Kaffeekapseln oder Sachets mit Instantkaffee herhalten.

Der Zuschnitt:

Für die Box benötigst du ein DIN A4 Papier, also 21 x 29,7 cm. Ich habe mir hier eine meiner absoluten Stampin‘ Up! Lieblingsfarben Espresso genommen.

Die Falzlinien:

Gefalzt wird das Papier an der langen Kante bei 7, 14, 21 und 28 cm. An der kurzen Kante 5, 15 und 19 cm.

Wenn du auf akkurate Ergebnisse bestehst, dann müsstest du jetzt noch in zwei der entstandenen Rechtecke diagonale Falzlinien ziehen, wie auf dem Bild eingezeichnet. Ich spare mir das immer, da das Papier auch so in die gewünschte Position geht.

IMG_1391

Der Zusammenbau:

Die Falzlinien gut mit einem Falzbein nachziehen. Du kannst die im obigen Bild oberste horizontale Falzlinie auch direkt in die entgegengesetzte Richtung zu den anderen Falzlinien falzen.

Anschließend die im obigen Bild vertikalen Falzlinien von unten bis zur ersten Falz einschneiden. Die im Bild schraffierten Flächen musst du wegschneiden.

Danach bringst du Kleber auf die oben markierte Klebefläche auf und verbindest diese mit dem anderen Ende. Zu guter Letzt faltest du den Boden nach innen ein und fixierst diesen ebenfalls mit Kleber.

Ach ja, oben musst du den Karton auch noch schließen. Ich halte ihn dafür mit der Vorderseite zu mir und drücke mit Daumen (Vorderseite) und Mittelfinger (Rückseite) vorsichtig zusammen. Mit dem Zeigefinger helfe ich den Seiten, den Weg nach innen zu finden.

Die Dekoration:

Jetzt kommt das tolle Designerpapier (DSP) Coffee Break zum Einsatz. Ich habe mir vier Rechtecke in den Maßen 6,5 x 9,5 cm und zwei in den Maßen 6,5 x 3,5 cm zurecht geschnitten. Je nachdem, was für ein Designerpapier du benutzt, musst du auf die Ausrichtung der Layer achten. Diese Rechtecke habe ich wie auf den Bildern ersichtlich auf dem Karton angebracht. Da mir das zu nackig aussah, habe ich noch aus dem DSP ein paar Kannen und Tassen ausgeschnitten und mit Dimensionals angebracht.

Da es bei mir nie so ganz ohne Spruch geht, habe ich noch aus dem Stempelset Quartett fürs Etikett einen Rahmen und den Spruch „Vielen Dank von Herzen“ gestempelt. Den Rahmen habe ich dann mit dem Pretty Label Punch und den Spruch mit einem 1 1/4 Inch Framelit ausgestanzt. Beides habe ich ebenfalls mit Dimensionals an der Box befestigt.

Damit die Box geschlossen bleibt, habe ich ein Band in Espresso um die obere Falz herum angebracht und noch eine dekorative Büroklammer aufgesetzt. Beide sind leider nicht mehr im Katalog erhältlich. Alternativen wären aber ein schönes Band in Savanne und ein Gold Binder Clip.

Die Farben der Produktreihe Coffee Break finde ich super schön:

Early Espresso – Garden Green – Soft Sky – Soft Suede – Pear Pizzazz
Espresso – Gartengrün – Himmelblau – Wildleder – Farngrün

Und es lassen sich so tolle Dinge damit zaubern.

annual17_p031a

Vicky x

Mini-Explosionsbox

Verpackung mit Stampin‘ Up! Stempelsets Quartett fürs Etikett und A Good Day

Hast du letztens auf Instagram meinen Post gesehen? Ich wollte dir noch zeigen, was ich mit den beiden Stempelsets gebastelt habe.

IMG_0996.jpg

Daraus wurde eine kleine Explosionsbox. Ich habe für eine ganz liebe aber auch noch ganz junge Freundin mit einem großen Herzen eine Verpackung für ein paar Ohrringe benötigt. Da war für mich eine Explosionsbox am naheliegendsten.

Meine kleine Ohrringbox war knapp 5 cm hoch, breit und tief.

Der Zuschnitt:

Für die Box benötigst du ein Papier mit den Maßen 15 x 15 cm. Ich habe wieder das tolle Designerpapier Frühlingsglanz aus der Sale-A-Bration 2018 benutzt. Das schimmert so schön in Kupfer.

Dazu passt meiner Meinung nach der Deckel in Espresso ganz hervorragend. Dafür benötigst du ein Papier mit den Maßen 9,1 x 9,1 cm.

Die Falzlinien:

Gefalzt wird das große Papier an allen Seiten bei 5 cm. Dann musst du noch in den jeweiligen Eck-Quadraten eine diagonale Falz von der Innenecke zur Außenecke ziehen.

Das kleine Papier falzt du bei jeweils 2 cm an allen Seiten.

Der Zusammenbau:

Die Falzlinien von beiden Papieren gut mit einem Falzbein nachziehen. Die diagonalen Falzlinien des großen Papiers müssen jeweils in die andere Richtung gefalten werden, so dass du diese wie auf den Bildern nach innen einklappen kannst. Die Innenseiten der Box habe ich noch mit Designerpapier in Espresso (welches leider nicht mehr erhältlich ist) verziert. Jedes andere passende Papier ist auch gut!

Das Papier für den Deckel habe ich dann einfach auf jeder Seite bis zur Falzlinie eingeschnitten und die Ecken zusammengeklebt.

Die Dekoration:

Zur Dekoration musste das Stempelset Quartett fürs Etikett mit dem entsprechenden Pretty Label Punch her. Mit diesem habe ich in Sommerbeere die schicken Blümchen gestempelt und anschließend das Etikett ausgestanzt.

Darauf habe ich aus dem Stempelset A Good Day den kleinen Spruch „A little treat for someone sweet“ (eine kleine Leckerei für jemand Süssen) in Espresso gestempelt und mit den Stiched Shapes Framelits Dies ausgestanzt.

Das habe ich alles mit Dimensionals zusammengesetzt und die Box noch mit einem Schleifenband in Espresso versehen.

Early Espresso – Berry Burst – Whisper White – Copper
Espresso – Sommerbeere – Flüsterweiß – Kupfer

Vicky x

Verstecken in schlichter Verpackung

Box mit Stampin‘ Up! Kleine Wünsche, DSP Frühlingsglanz in Meeresgrün

Kennst du die After Eight Bite Size Riegel? Die sind herrlich pfefferminzig, cremig und lecker schokoladig und passen perfekt in meine heutige Verpackung.

Der Riegel misst 15 x 2 x 2 cm. Auf diese Maße habe ich meine Box angepasst.

Der Zuschnitt:

Du benötigst ein Papier mit den Maßen 21 x 11 cm. Ich habe heute die Farbe Meeresgrün verwendet. Die passt vielleicht nicht auf den ersten Blick zu Ostern. Sieht aber in Kombination mit dem Designerpapier Frühlingsglanz sehr elegant aus.

Die Falzlinien:

Gefalzt wird auf der langen Seite bei 3 und 18 cm (oder 3 cm von jeder Seite wenn das für dich einfacher ist).

Der Zusammenbau:

Die Falzlinien gut mit einem Falzbein nachziehen und die Box an der langen Seite mit der schmalen Klebekante zusammenfügen. Die Seite mit der Klebekante sollte unten sein. Dann lassen sich nach dem Befüllen die Enden einfach zusammendrücken. Man kann die Enden theoretisch mit einem guten Kleber fixieren. Ich ziehe jedoch eine sichere Tackernadel pro Seite vor.

Die Dekoration:

Ich habe einfach alle vier Seiten der Box mit dem Designerpapier Frühlingsglanz aus der Sale-a-Bration verziert. Abschließend habe ich aus dem Set Kleine Wünsche das Frohe Ostern gestempelt und mit einem Label Punch ausgestanzt. Dazu habe ich noch einen kleinen Osterhasen gestanzt und auf das Label gesetzt.

Sale-a-Bration

Achtung! Die Sale-a-Bration läuft nur noch bis Ende März. Falls du also noch Bedarf an Materialien und Produkten von Stampin‘ Up! hast, dann ist jetzt noch die beste Zeit dafür. Falls nicht: Nach der Sale-a-Bration ist vor der Sale-a-Bration! Sie kommt normalerweise immer zu Jahresbeginn. Falls du Fragen hierzu hast, melde dich einfach per email oder Telefon bei mir.

 

Vicky x

Verpackung ohne Kleben

Verpackung mit Stampin‘ Up! Designerpapier Frühlingsglanz und A good day

Heute habe ich für dich wieder mal eine ganz simple Verpackungsidee. Meiner Deko nach kannst du schon ansehen, dass es wieder für Ostern ist. Hinein passt heute je ein HELLO Stick von Lindt. Die gibt es in mindestens vier ganz leckeren Sorten und schauen darüber hinaus noch nett aus. Mein Liebling: Cookie & Cream. Oder vielleicht doch Caramel & Brownie?! Ich glaub zwischen den beiden kann ich mich nicht entscheiden.

Der Zuschnitt:

Du misst zuerst deinen zu verpackenden Gegenstand ab. Die lange Seite ist die Länge. Die kürzeste Seite ist die Breite und die dritte, von den Maßen dazwischen liegende Seite ist die Höhe. Warum? Damit die Verpackung hält ist es einfacher, wenn die Box höher ist als breit. Sonst fehlt die notwendige Spannung.

Deine Papiermaße errechnest du dann wie folgt:

  • Länge des Papiers = Länge des Gegenstandes + Höhe + Höhe
  • Breite des Papiers = 2 x Höhe + 3 x Breite

In meinem Fall ist der HELLO Stick 18,5 cm lang, 2,5 cm hoch und 2 cm breit. Ich benötige also ein Papier mit den Maßen

  • Länge = 18,5 cm + 2,5 cm + 2,5 cm = 23,5 cm
  • Breite = 2 x 2,5 cm + 3 x 2 cm = 11 cm

Die Falzlinien:

Du startest mit der kurzen Kante und falzt über die gesamte Länge des Papiers von beiden Seiten einmal die Breite der Box und anschließend Breite plus Höhe der Box.

Anschließend falzt du an der langen Kante von beiden Seiten die Höhe der Box, wobei du hier nur bis zur ersten Querfalz falzen müsstest, um ein noch schöneres Endergebnis zu erreichen.

Zuletzt legst du das Papier mit der langen Kante nach oben / unten vor dich hin und verbindest mit einem Lineal und Falzbein noch diagonal die aus dem Bild ersichtlichen Linien.

No glue no cut box

Für den erwähnten HELLO Stick wären das

  • an der kurzen Kante: 2 und 4,5 cm (von beiden Seiten)
  • an der langen Kante: 2,5 cm (von beiden Seiten)

Alle Falzlinien gut mit dem Falzbein oder ähnlichem nachziehen und dann einfach die Box „wickeln“ und die Enden nach innen einfalzen.

Die Dekoration:

Ich habe rein zur Vorsicht noch eine Banderole um die Box gelegt und unten verklebt. Diese lässt sich so einfach nach links und rechts abschieben, um an den leckeren Inhalt zu gelangen. Zu guter Letzt habe ich die Box noch mit dem Spruch Frohe Ostern aus dem Stempelset Kleine Wünsche, dem süssen Osterhasen aus dem Stempelset A good Day und einem Schleifchen verziert.

So langsam wäre ich dann für Ostern gerichtet. Aber ich glaube, ich habe noch ein zwei Verpackungen für dich.

 

Vicky x