Klebemittel: Was nehme ich wann? Teil 3

Das mit dem Kleber ist so eine Sache: Es gibt am Markt eine riesige Auswahl aber was brauch ich eigentlich für welchen Zweck?

Ich versuche dir in meiner kleinen Serie einen kleinen Überblick über die von Stampin‘ Up! angebotenen Produkte zu geben. Außerdem möchte ich dir meine Einschätzung geben, für welches „Bastellevel“ du was benötigst.

Heute im dritten Teil zeige ich dir die Klebemittel, die ich für Bastelprofis – die sonst schon gut ausgestattet sind – empfehlen würde.

 

Level 3 – Für die Chuck Norris‘ unter den Bastlern

Schaumstoffklebestreifen

Die Schaumstoffklebestreifen sind hervorragend für Projekte geeignet, die für große Flächen 3D-Effekte benötigen. Hierzu gehören Schüttelkarten oder Karten mit Dreh- und Schiebefunktionen.

Menge: Die Klebestreifen sind 3,2 mm breit und 22,9 cm lang. Diese kannst du auf die benötigte Länge kürzen. Insgesamt erhältst du 9,1 Meter Klebestreifen in einer Packung.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, 3D-Projekte

 

Blätter mit Mehrzweckaufklebern

Die Mehrzweckaufkleber (engl. Multipurpose Adhesive Sheets) sind interessant, wenn du z. B. mit einer Big Shot Motive ausstanzen und auf deinem Projekt aufbringen möchtest.

Menge: Du erhältst jeweils 12 Blätter in einer Größe von 15,2 x 30,5 cm.

Besonders geeignet für: Farbkarton und Papier, Glitter und filigrane Stanzmotive

 

Fehlt dir noch was? Nun ja, wenn du dich klebertechnisch noch immer nicht voll ausgestattet fühlst, dann kann ich dir noch folgende ergänzende Werkzeuge ans Herz legen:

  1. Die Bastelunterlage aus Silikon ist super, wenn du Verzierungen zusammenbauen möchtest. Du kannst einfach einen Tropfen Kleber auf die Silikonunterlage aufbringen und hast damit beide Hände frei, um deine Verzierung (z. B. eine Blüte o. ä.) mit beiden Händen zusammenzusetzen. Nach dem Trocknen kannst du dein Schmuckstück einfach von der Matte ablösen und auf deinem Projekt anbringen.
  2. Nicht von Stampin‘ Up! erhältlich, aber manchmal ganz nützlich ist ein Kleberadierer, wie der hier z. B. von Amazon: Xyron Klebstoffentferner. Damit lassen sich überschüssige Reste von Flüssigklebern u. ä. ganz leicht wegzaubern.

 

Soweit Teil 3 meiner kleinen Kleberkunde. Nächste Woche werde ich dir noch eine Gesamtübersicht über alle Möglichkeiten zum Herunterladen einstellen.

 

Vicky x

 

Hier geht’s noch zu den bisherigen Teilen meiner kleinen Serie: